Pfarrer will aus Kirche austreten

Aktualisiert

Pfarrer will aus Kirche austreten

Der am 1. Februar in Wartau-Gretschins abgewählte Pfarrer will aus der Kirche austreten, wie er gegenüber Tele Ostschweiz mitteilte.

Er werde sich ins Glarnerland zurückziehen und keine Pfarrstelle mehr annehmen. Der 52-jährige Pfarrer wurde in einer Urnenabstimmung mit 201 zu 69 Stimmen weggewählt. Annalies Forrer, Präsidentin der Kirchenvorsteherschaft, sagte gestern, ein Austrittsschreiben des Pfarrers habe sie noch nicht erhalten. Als Grund für die Kündigung gab Forrer an, der Pfarrer habe seine Pflichten nicht mehr erfüllt.

Deine Meinung