Pfeiffer liebt fiese Rollen
Aktualisiert

Pfeiffer liebt fiese Rollen

Michelle Pfeiffer hat es grossen Spass gemacht, in dem neuen Film «Der Sternwanderer» eine böse Hexe zu spielen - weil sie einen Hang zum Gemeinsein hat.

von
wenn

Die Schauspielerin spielt gern gemeine Figuren - wie die Hexe «Lamia» in dem Fantasy-Film oder die «Velma Von Tussle» in dem neuen Filmmusical «Hairspray» - weil sie dann mal richtig böse sein darf. Pfeiffer zur US-Zeitschrift «Parade»: «Das hat mir Spass gemacht. Ich schätze, ich habe kürzlich meinen ganzen Hang zum Gemeinsein in Filmen ausgelebt. Aber denkt dran, ich habe viel schlimmere Menschen gespielt als 'Velma Von Tussle', die abscheuliche, rassistische Mutter in 'Hairspray' oder diese Hexe in 'Der Sternwanderer'. Ich habe intrigiert, gebrüllt und gemordet und auch geliebt und gesungen.»

Deine Meinung