Kanton Schwyz: Pferd bei Seewen ausgebüxt
Aktualisiert

Kanton SchwyzPferd bei Seewen ausgebüxt

Ungewöhnlicher Verkehrsteilnehmer in Schwyz: Ein Pferd galoppierte von Ibach bis Seewen der Strasse entlang. Ein Leser-Reporter berichtet vom Vorfall.

von
ale

Die Junioren vom FC Ibach waren in ihrem Mannschaftsbus unterwegs, als vor ihrer Nase ein Pferd auf die Strasse galoppierte: «Wir waren auf dem Weg nach Seewen zu einem Match und plötzlich war da in Ibach ein Pferd auf der Strasse», erzählt Leser-Reporter Marcel Elsener. Die Junioren nahmen die Verfolgung auf und alarmierten die Polizei: «Wir sind dem Tier ungefähr fünf Minuten, bis nach Seewen nachgefahren.»

Dort ging die Flucht des Pferdes zum Glück glimpflich aus. «Ein Mann stieg geistesgegenwärtig aus dem Auto und konnte das Tier kurz vor einer Coop-Tankstelle packen», berichtet Elsener weiter. Die Kantonspolizei Schwyz bestätigt den Vorfall. Bei dem Ausbruch gab es keine Verletzten.

Polizeipferde brennen in Mexiko durch

Das Video zeigt, dass es bei der Flucht auch einmal brenzlig wurde, als das Pferd auf die Gegenspur galoppierte.

Deine Meinung