Frau rettet Ross: Pferd verirrt sich auf Autobahn
Aktualisiert

Frau rettet RossPferd verirrt sich auf Autobahn

Ein reiterloses Pferd hat sich am Sonntagmittag bei Trübbach (SG) auf die Autobahn A13 verirrt. Dank dem beherzten Einsatz einer Automobilistin, die anhielt und das Tier einfing, konnte ein Unfall verhindert werden.

Nach Angaben der St. Galler Kantonspolizei war eine Reiterin auf dem Rheindamm vom Pferd gestürzt. Das Tier riss aus, rannte auf die Autobahn und galoppierte Richtung Buchs. Einer Automobilistin, die die Gefahr erkannte und anhielt, gelang es schliesslich, das Tier einzufangen. Zudem konnte die Polizei der Mitteilung zufolge die Verkehrsteilnehmer rechtzeitig warnen. Reiterin und Pferd blieben unverletzt. (dapd)

Deine Meinung