4. Juli: Pferde gehen am Feiertag durch - eine Frau tot
Aktualisiert

4. JuliPferde gehen am Feiertag durch - eine Frau tot

Während einer Parade zum amerikanischen Nationalfeiertag ist im US-Staat Iowa eine Frau von zwei Pferden totgetrampelt worden. Mindestens 23 weitere Zuschauer wurden verletzt.

Die beschädigte Kutsche, nachdem die Zugpferde durchgegangen waren.

Die beschädigte Kutsche, nachdem die Zugpferde durchgegangen waren.

Die beiden Tiere, die vor eine Kutsche gespannt waren, gingen durch, nachdem sie ihre Köpfe aneinandergerieben hatten und dadurch das Zaumzeug eines Pferdes abgerutscht war. Die Kutsche kippte um, beide Insassen fielen heraus.

Bei dem Todesopfer handelt es sich nach Angaben der Polizei um eine 60-jährige Frau. Vier der Verletzten waren in einem kritischen Zustand. Der Zwischenfall ereignete sich am Sonntag in Bellevue, einer Kleinstadt an der Grenze zwischen Iowa und Illinois. (dapd)

Deine Meinung