Pfizer will 10 000 Stellen streichen
Aktualisiert

Pfizer will 10 000 Stellen streichen

Das US-Pharmaunternehmen Pfizer will bis Ende 2008 weltweit rund 10 000 Stellen streichen. Auch europäische Zweigstellen sind vom Abbau betroffen.

In Europa solle die Zahl der Mitarbeiter «in Übereinstimmung mit den regionalen Sozialgesetzen» um 20 Prozent verringert werden. Begründet wurden die geplanten Stellenstreichungen mit notwendigen Einsparungen. Das teilte der Konzern am Montag in New York mit.

Ausserdem will der Weltmarktführer in der Pharmabranche die Zahl seiner Werke weiter verringern. Unter anderem soll eine Fabrik in Feucht nahe Nürnberg verkauft werden. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben in der ganzen Welt mehr als 100 000 Mitarbeiter. (sda)

Deine Meinung