Aktualisiert 19.03.2020 12:29

Mit SpezialbewilligungPflegende dürfen in Zürich gratis parkieren

Die Stadtpolizei Zürich stellt Bewilligungen für Mitarbeitende der Grundversorgung aus. Sie dürfen in der Stadt gratis parkieren.

von
tam
1 / 4
Mitarbeiter der Grundversorgung können in der Stadt Zürich mit einer Spezialbewilligung gratis parkieren.

Mitarbeiter der Grundversorgung können in der Stadt Zürich mit einer Spezialbewilligung gratis parkieren.

Keystone/Ennio Leanza
Die Stadtpolizei stellt Spezialbewilligungen aus.

Die Stadtpolizei stellt Spezialbewilligungen aus.

Keystone/Walter Bieri
Zur Grundversorgung gehören etwa Pflegende und Ärzte.

Zur Grundversorgung gehören etwa Pflegende und Ärzte.

Keystone/Christian Beutler

Mitarbeitende des Gesundheitswesens und der allgemeinen Grundversorgung können ab sofort mit entsprechenden Bewilligungen gratis parkieren, wie die Stadtpolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt. Sie haben ab sofort die Möglichkeit, Spezialbewilligungen bei der Stadtpolizei Zürich zu beziehen.

Die Bewilligung berechtigt dazu, ein Fahrzeug unentgeltlich in der ganzen Stadt, aber nur so lange wie nötig und während der Arbeitszeit, auf einem weissen Parkfeld oder in den blauen Zonen zu parkieren. Die Bewilligung ist einstweilen bis zum 19. April 2020 befristet.

Per Mail bestellen

Die Stadtpolizei habe mit den Spitälern in der Stadt bereits Kontakt aufgenommen und Lösungsvorschläge erarbeitet. Mitarbeitende der Spitäler müssen sich daher nicht mehr selbst um die speziellen Parkkarten kümmern. Geschäftsführer und Inhaber von Betrieben der Grundversorgung können per Mail an stp-zvo@zuerich.ch unter Angabe der kompletten Firmenanschrift und Begründung die dringend benötigte Anzahl Parkierbewilligungen bei der Stadtpolizei Zürich bestellen. Die Bewilligungen werden per A-Post zugestellt.

Zur Grundversorgung gehören Einrichtungen und Betriebe, die zur Deckung des täglichen Bedarfs weitergeführt werden müssen, etwa Gesundheitseinrichtungen, Lebensmittelläden, Imbiss- und Take-away-Betriebe, Apotheken, Drogerien, Verkaufsstellen von Telekommunikationsanbietenden, Banken, Poststellen, Werkstätten für Transportmittel, Tankstellen, Bahnhöfe und andere Einrichtungen des öffentlichen Verkehrs und der öffentlichen Verwaltung sowie soziale Einrichtungen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.