Aktualisiert 14.03.2013 17:12

Zu genau gezieltPfosten – Pfosten – kein Tor

Raja Casablanca hätte gegen Al-Arabi gewinnen müssen. Es reicht nur für ein Remis. Schuld ist Hamza Abourazzouk, der vor dem leeren Kasten nur die Torumrandung trifft.

von
fbu

Eine Szene aus der Rubrik «Fussballer treffen das leere Tor nicht»: In der Hauptrolle ist dieses Mal Hamza Abourazzouk vom marokkanischen Verein Raja Casablanca zu bestaunen.

Im Spiel gegen Al Arabi springt ein Schuss des Stürmers erst an den Pfosten. Abourazzouk erhält dank dem Abpraller, der direkt in seinen Füssen landet, eine zweite Chance. Doch er schafft es tatsächlich, das Leder noch einmal an die Torumrandung zu spielen – und das, obwohl er gerade mal einen Meter vor dem Kasten steht und der gegnerische Goalie eigentlich schon bezwungen ist.

Hätte Abourazzouk in diesem Moment den Ball im Tor untergebracht, hätte Raja Casablanca den Platz als Sieger verlassen können. So endete die Partie 1:1-Unentschieden.

Voronin verfehlt leeres Tor

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.