Aktualisiert 17.07.2016 13:34

BaselPhantomschwimmer lösen Polizeieinsatz aus

In der Nacht auf Sonntag haben zwei Schwimmer die Polizei auf Trab gehalten. Ob tatsächlich Personen im Rhein waren, ist unklar. «Wir schauen lieber einmal zu viel nach», erklärt die Polizei.

von
fh
In der Nacht auf Sonntag suchte die Polizei im Rhein nach zwei Schwimmern.

In der Nacht auf Sonntag suchte die Polizei im Rhein nach zwei Schwimmern.

Leser-Reporter/Gaudiano

Es war Sonntag, kurz nach Mitternacht als ein Leser-Reporter beobachtete, wie mehrere Schiffe der Basler Polizei auf dem Rhein unterwegs waren. Mit Scheinwerfern ausgerüstet suchten die Beamten offenbar nach jemandem. Kommissär Peter Gill bestätigte die nächtliche Aktion am Sonntagmorgen gegenüber 20 Minuten. «Wir erhielten die Meldung, dass im Rhein zwei Personen gesichtet wurden», so Gill. Neben der Polizei seien auch die Feuerwehr und Kollegen aus Deutschland und Frankreich an der Suche beteiligt gewesen.

Bis heute fehlt von den Phantomschwimmern aber jede Spur. Laut der Polizei sollen die beiden bei der Dreirosenbrücke den Sprung ins kühle Nass gewagt haben. «Wir vermuten, dass sie weiter unten wieder an Land gegangen sind», sagt Gill. Die Aktion wurde noch in der Nacht abgebrochen. «Solche Einsätze gibt es immer wieder», so der Kommissär. Dennoch müssen auch diese immer ernst genommen werden. «Wir sind lieber einmal zu viel als zu wenig vor Ort.»

Rhein-Polizei mehrmals alarmiert

Die Rheinpolizei wurde in den vergangenen 14 Tagen mehrmals wegen Schwimmern alarmiert. Zuletzt geriet vergangenen Dienstagmorgen ein 32-jähriger in Atemnot. Er konnte schliesslich selbst an Land gehen. Am letzten Wochenende endete ein nächtliches Wettschwimmen zweier Jugendlicher ebenfalls glimpflich. Sie wollten den Rhein überqueren, brachen ihr Vorhaben aber noch rechtzeitig ab. Die Polizei und die Schweizer Lebensrettungsgesellschaft (SLRG) warnen vor den Gefahren des Fluss-Schwimmens. Der Rhein sei nur für gute Schwimmer geeignet.

Rhein_Schwimmkarte.jpg

Nicht überall darf im Rhein gebadet werden. (Karte: SLRG/Polizei BS)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.