«Pharao» sass vor dem TV
Aktualisiert

«Pharao» sass vor dem TV

Im französischen Metz hat ein Mann bei der Rückkehr von der Arbeit feststellen müssen, dass sein Nachbar ein Loch in die Wand gehauen und es sich bei ihm vor dem Fernseher gemütlich gemacht hatte. Wie die Polizei gestern mitteilte, weigerte sich der Eindringling, die Wohnung zu verlassen: Er hatte bereits die Waschmaschine gefüllt und sich an den Eisschrank gemacht. Der 28-Jährige hatte mit einem Hammer ein 80 mal 50 Zentimeter grosses Loch in die Wand geschlagen. Der Mann erzählte, er sei ein Pharao, der im Labyrinth seiner Pyramide herumzöge. Die Polizei führte den Mann einer psychiatrischen Betreuung zu.

Deine Meinung