Philip Morris streicht in Lausanne 300 Stellen
Aktualisiert

Philip Morris streicht in Lausanne 300 Stellen

Der Zigarettenmulti Philip Morris streicht an seinem internationalen Sitz in Lausanne 300 Stellen. Der Abbau soll bis Ende 2008 vollzogen sein. Im Ausland fallen 70 weitere Stellen weg.

Der Stellenabbau sei nötig, um die Effizienz zu steigern und um besser auf die Dynamik des Marktes reagieren zu können, sagte Mike Pseil, Vice President Kommunikation bei Philip Morris auf Anfrage und bestätigte Medienberichte vom Freitag.

Philip Morris und seinen Tochterfirmen beschäftigen weltweit über 80 000 Personen. Am Sitz in Lausanne arbeiten zur Zeit 1500 Personen. (sda)

Deine Meinung