Philippinen: Arroyo gibt sich siegesgewiss
Aktualisiert

Philippinen: Arroyo gibt sich siegesgewiss

Drei Tage nach der Präsidentenwahl auf den Philippinen hat sich Amtsinhaberin Gloria Macapagal Arroyo siegesgewiss gezeigt.

Zu Arbeiten an ihrem neuen Regierungsprogramm berief sie für (den morgigen) Freitag eine Kabinettssitzung ein, wie ihr Büro am Donnerstag mitteilte. Nach Auszählung von 5,6 Prozent der Stimmbezirke lagen Arroyo und ihr Herausforderer Fernando Poe nach Angaben von Wahlbeobachtern beide bei jeweils rund 38 Prozent.

Ein unabhängiges Meinungsforschungsinstitut hatte zuvor dagegen erklärt, Arroyo werde die Abstimmung mit etwa neun Prozentpunkten vor Poe gewinnen. Poes Partei KNP hat Arroyo massiven Wahlbetrug vorgeworfen und vor einem Volksaufstand gewarnt, wenn bei der Stimmenauszählung betrogen und Poe deswegen verlieren werde. Die Wahlbeteiligung habe zudem deutlich unter den von der Wahlkommission angegebenen 80 Prozent gelegen, erklärte die KNP. Das amtliche Endergebnis der Wahl wird erst in einigen Wochen erwartet. (dapd)

Deine Meinung