Aktualisiert 22.12.2003 06:56

Philippinen: Filmstar will Präsident werden

Der populäre Schauspieler Fernando Poe nahm in Manila offiziell die Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten der grössten Oppositionspartei CUF an.

«Ich bin der Standartenträger der philippinischen Massen», sagte der 64-jährige Filmheld, der seit Monaten die Meinungsumfragen anführt.

Poe könnte die Wiederwahl von Amtsinhaberin Gloria Arroyo gefährden. Der Schulabbrecher hatte bislang noch kein öffentliches Amt inne, ein politisches Programm legte er nicht vor. In der Wirtschaft wird seine Kandidatur mit Sorge gesehen.

Im Jahr 2001 war der damalige Präsident Joseph Estrada nach Massenprotesten zurückgetreten. Dem Ex-Schauspieler wurden Inkompetenz, Korruption und Misswirtschaft vorgeworfen. Im Mai 2004 sollen die Philippiner ein neues Staatsoberhaupt wählen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.