Aktualisiert 22.12.2003 09:11

Philippinen: Schiff mit 70 Menschen vermisst

Auf den Philippinen suchen die Behörden nach einem Schiff, dass mit mehr als 70 Menschen an Bord in stürmischer See leckgeschlagen ist.

Der Kontakt sei schon am Sonntagmorgen vor der Küste der Insel Palawan abgebrochen, teilten die Behörden mit.

Die Besatzung der 63 Tonnen schweren «Piary» habe beim letzten Kontakt gemeldet, dass Wasser in das Schiff laufe, weil hohe Wellen ein Loch in seinen Rumpf gerissen hätten.

Armeeflugzeuge seien an die letzte bekannte Position des Schiffs etwa 60 Seemeilen vor Palawan geflogen, hätten aber keinerlei Spuren entdeckt, teilten die Behörden mit. Ein zweites Flugzeug sei eingesetzt worden, ausserdem seien drei Schiffe auf dem Weg zu dem vermuteten Unglücksort.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.