Aktualisiert 25.05.2010 08:30

NASA

«Phoenix» ist tot

Dieser Phönix ist nicht wiederauferstanden. Die NASA erklärte die dreibeinige Marssonde «Phoenix» am Montag offiziell für tot.

Zuvor waren mehrere Versuche gescheitert, noch einmal Kontakt mit der Sonde aufzunehmen. Die Marssonde «Phoenix» landete am 25. Mai 2008 in der Nähe des Mars-Nordpols und arbeitete dann fünf Monate, zwei Monate länger als geplant, bis das zum Betrieb der Sonde notwendige Sonnenlicht immer mehr schwand.

Wissenschaftler hatten auch nicht erwartet, dass die Sonde den Mars-Winter überlebt. Aber sie hatten trotzdem auf Signale gelauscht. Ein Bild von einer der Sonden, die den Mars umkreisen, «Mars Odyssey», zeigte, dass offenbar eines der Sonnensegel von «Phoenix» aufgrund von Vereisung zusammengebrochen ist.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.