Phonak verdiente am meisten
Aktualisiert

Phonak verdiente am meisten

Der Schweizer Rennstall Phonak hat an der Tour de France am meisten Preisgeld verdient. Floyd Landis wurde vom Veranstalter für den Gesamtsieg mit 450 000 Euro belohnt, insgesamt sicherte sich Phonak 496 280 Euro.

93. Tour de France. Preisgeld-Rangliste:

1. Phonak (Floyd Landis) 496 280 Euro.

2. Caisse d'Epargne-Illes Balears (Oscar Pereiro) 236 330.

3. T-Mobile (Andreas Klöden) 219 660.

4. CSC (Carlos Sastre) 160 580.

5. Rabobank (Denis Mentschow) 141 870.

6. Davitamon-Lotto (Robbie McEwen, Cadel Evans) 137 820.

(si)

Deine Meinung