Weltumsegler: Piccard und Borschberg erhalten Weltsolarpreis
Aktualisiert

WeltumseglerPiccard und Borschberg erhalten Weltsolarpreis

In St. Gallen werden am Dienstag vorbildliche Bauten, Institutionen und Persönlichkeiten mit dem Schweizer Solarpreis geehrt.

von
jdr
1 / 13
Ehrung: Bertrand Piccard und Andre Borschberg, hier am 26. Juli 2016 in Abu Dhabi, erhalten den Weltsolarpreis.

Ehrung: Bertrand Piccard und Andre Borschberg, hier am 26. Juli 2016 in Abu Dhabi, erhalten den Weltsolarpreis.

Keystone/Peter Klaunzner
Die Solar Impulse 2 beim Landeanflug auf Abu Dhabi. (26. Juli 2016)

Die Solar Impulse 2 beim Landeanflug auf Abu Dhabi. (26. Juli 2016)

AFP/Jean Revillard
Piccards Solarflugzeug wird gespannt erwartet. (26. Juli 2016)

Piccards Solarflugzeug wird gespannt erwartet. (26. Juli 2016)

Keystone/Aya Batrawy

Bertrand Piccard und André Borschberg von Solar Impulse erhalten einen Weltsolarpreis. Die Solarflugabenteurer nehmen die Ehrung persönlich in der Olma in St. Gallen entgegen, wie die Solar-Agentur Schweiz mitteilte. Der Weltsolarpreis wurde zuletzt im Jahr 2005 verliehen.

Den Schweizer Solarpreis erhalten 14 Preisträger in den Kategorien Persönlichkeiten, Institutionen, Neubauten, Sanierungen und Solaranlagen. Darunter sind etwa die Weisse Arena Bergbahnen AG in Laax GR oder das Berggasthaus Etzel-Kulm in Feusisberg SZ.

Der Schweizer Solarpreis wird zum 26. Mal verliehen. Er wurde 1991 von der Solar-Agentur Schweiz lanciert. Diese will die Solarenergie und energieeffizientes Bauen fördern. Die Preisträger erhalten kein Preisgeld, aber eine Urkunde. (jdr/sda)

Deine Meinung