Aktualisiert 27.11.2009 13:15

Eid al-Adha

Pilger steinigen den Teufel

Rund drei Millionen muslimische Pilger aus aller Welt haben mit der symbolischen Steinigung des Teufels begonnen.

Dazu zogen sie in einem Wüstental vor den Toren Mekkas an drei Mauern vorbei, die sie mit Steinen bewarfen. Der erste Tag der Steinigung markiert auch den Beginn des Opferfestes, an dem Muslime in aller Welt Schafe und andere Tiere schlachten - in Erinnerung an Abrahams beinahe vollbrachtes Opfer seines Sohns.

Die diesjährige Hadsch begann am Mittwoch bei ungewöhnlich heftigem Regen. Erste Station der fünftägigen Wallfahrt war die rituelle Umrundung der Kabaa in Mekka. Die Hadsch ist eine der fünf Säulen des muslimischen Glaubens. Jeder gläubige Muslim, dem es finanziell und gesundheitlich möglich ist, muss einmal in seinem Leben nach Mekka pilgern. Die anderen vier Grundpflichten - oder Säulen - sind das islamische Glaubenbekenntnis, das fünfmalige Gebet, eine Almosensteuer und die Einhaltung des Fastengebots im Ramadan. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.