Hochwasser in Lourdes: Pilger von Flut überrascht
Aktualisiert

Hochwasser in LourdesPilger von Flut überrascht

Im französischen Wallfahrtsort Lourdes mussten am Wochenende hunderte von Pilgern vor der Flut gerettet werden. Heftige Regenfälle setzten die berühmte Grotte unter Wasser.

von
pru

(Quelle: AP)

Das Wasser stand den Bewohnern von Lourdes am letzten Samstag wortwörtlich bis zum Hals. Starker Regen liess den Fluss Gave de Pau in der französischen Pilgerstätte über die Ufer treten. In der berühmten Grotte, in der die heilige Maria einem 14-jährigen Mädchen erschienen sein soll, stieg das Wasser auf eineinhalb Meter an. Hilfskräfte mussten über 500 Menschen evakuieren.

Regenfälle dieser Art seien für die im Südwesten von Frankreich liegende Region selten, sagte Frederic Duplan von der Regionalverwaltung. Jährlich zieht der römisch-katholische Wallfahrtsort rund sechs Millionen Besucher an. (pru/dapd)

Deine Meinung