Pillen-Dealer aufgeflogen
Aktualisiert

Pillen-Dealer aufgeflogen

Die Freiburger Polizei hat drei Drogenhändler verhaftet, die Thai-Pillen für über 230 000 Franken verkauft haben.

900 Pillen wurden beschlagnahmt. Ein 23-jähriger Schweizer aus dem Glanebezirk gab zu, mit rund 8400 Pillen gehandelt zu haben. Seine Freundin und ein 26-jähriger Mann aus dem Kanton Waadt waren ebenfalls am Drogengeschäft beteiligt.

Bester Kunde war ein Waadtländer, der 1000 Pillen kaufte und ein Drittel davon wieder abstiess.

Die Polizei verzeigte zudem 64 weitere Drogenkonsumenten.

Deine Meinung