Aktualisiert 20.07.2005 17:33

Pilot von Löschflugzeug überlebt Absturz

Ein Feuerwehrpilot hat den Absturz seines Löschflugzeuges über einem brennenden Wald in Südfrankreich beinahe unverletzt überlebt.

Der Mann trug beim Absturz seiner Maschine am späten Dienstagnachmittag in der Nähe von Tardeau bei Draguignan nur einige Prellungen davon. Dies berichteten die Brandschützer. Offenbar sei kein lebenswichtiges Organ verletzt worden. «Das ist ein Wunder», sagte Behördenchef Eric Martin.

Sein Kollege Eric Grohin beobachtete von einem Helikopter aus, wie sich der Flieger beim Abwerfen von Löschwasser auf eine zu niedrige Höhe begab, an Baumwipfeln hängen blieb und zerschellte. Drei Maschinen mit Löschwasser wurden zum Absturzort kommandiert, um zu verhindern, dass der Pilot beim Brand des Flugzeugs sterbe.

Beim dritten Löschwasser-Abwurf sichtete Grohin eine gelbe Flieger-Komination. «Er war gesund und munter.» Feuerwehrleute brachten den Piloten nach Marseille ins Spital. Vorsichtshalber wurden rund 250 Anwohner des Absturzgebietes vorübergehend evakuiert.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.