Aktualisiert 23.07.2013 14:23

«Nur» jeder 6. klatschtPiloten freuen sich über Applaus beim Landen

Wer klatscht, wenn das Flugzeug am Boden aufsetzt, macht sich lächerlich. Dies zeigt eine neue Umfrage. Fast 18 Prozent tun es trotzdem immer noch. Für die Schweizer Piloten könnten es gern noch mehr sein.

von
sut
17,6 Prozent der Schweizer Flugreisenden klatschen nach der Landung – unter anderem, weil sie wegen der Ferien gut gelaunt sind.

17,6 Prozent der Schweizer Flugreisenden klatschen nach der Landung – unter anderem, weil sie wegen der Ferien gut gelaunt sind.

Zur Ferienzeit sind sie wieder übervoll mit sonnenhungrigen Touristen, die Flugzeuge. Doch eine Flugreise ist mittlerweile fast so alltäglich wie Autofahren geworden – wird bei einer Landung geklatscht, ist die Mehrheit der Mitreisenden peinlich berührt ob so viel Nostalgie.

Wie eine Umfrage der Flugsuchmaschine Kayak.ch nun aber zeigt, sind es immer noch gut 18 Prozent der Schweizer Flugreisenden, die beim Landen klatschen. Als ersten Grund dafür gaben 42,9 Prozent der 1060 Befragten an, dass sie damit dem Pilot Respekt zollen. Auf Platz zwei und drei sind mit je 23,8 Prozent die Freude darüber, sicher gelandet zu sein, sowie der Herdentrieb: «Ich klatsche, weil die anderen auch klatschen.» Und gut 10 Prozent applaudieren, weil sie gute Laune haben und sich auf die vor ihnen liegenden Ferien freuen.

Obwohl 79 Prozent der Befragten den Applaus als überflüssig oder «typisch Pauschaltourist» einstufen, freuen sich die Piloten über die regelmässigen Klatscher. Tobias Mattle, Sprecher des Berufsverband Cockpitpersonal Aeropers sagt: «Es ist schade, dass es nur noch so wenige sind. Kein Pilot erwartet Applaus im Flugzeug, freut sich aber selbstverstädnlich dennoch über Wertschätzung.» So wie Mattle selbst auch, wenn er nach einer geglückten Landung Applaus hört. «Doch seit die Fliegerei zum Allgemeingut geworden ist, geschieht dies nur noch vereinzelt, was wir sehr bedauern», so Mattle.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.