Zugfahren international: «Pinkel-Tüten» in Hollands Zügen
Aktualisiert

Zugfahren international«Pinkel-Tüten» in Hollands Zügen

Harndrang in einem WC-losen Zug? In Holland kein Problem. Dort werden jetzt «Pinkel-Tüten» zur Erleichterung der Fahrgäste unterwegs angeboten.

Die holländische Bahn führt auf Zügen ohne Toiletten in Zukunft «Pinkel-Tüten» mit. Die Plastiktüten seien aber nur für Notfälle, teilte das Unternehmen am Freitag mit, etwa wenn ein Zug auf der Strecke angehalten werden müsse und die Fahrgäste nicht aussteigen könnten. In den Tüten, die im Abteil des Zugbegleiters aufbewahrt werden, befindet sich ein hoch absorbierendes Material, das Urin in eine gelartige Substanz verwandelt.

Nach Gebrauch können die Tüten versiegelt und in den Müll geworfen werden. Dass die «Sprinter»-Züge ohne Toiletten entworfen wurden, hatte in der Öffentlichkeit bereits zu Kritik an der holländischen Bahn geführt. (dapd)

Deine Meinung