23.07.2014 16:40

Love & Cobain

Pioniere der Selfie-Kultur

Wer das Ego-Porträt erfunden hat, kann nicht endgültig geklärt werden. Kurt Cobain und Courtney Love schossen allerdings schon Selfies, als sie noch niemand so nannte.

von
nei

Ein Foto, das Nirvana-Biograph Charles R. Cross auf Twitter postete, macht momentan im Internet die Runde. Es zeigt den verstorbenen Sänger Kurt Cobain und seine Witwe Courtney Love vor einem Spiegel - heutzutage würde man so etwas Selfie nennen.

Kurt and Courtney inventing the bathroom selfie #legendspic.twitter.com/pMFMTV6FWB- Shelly (@UrAWizardShell) 6. Februar 2014

«Kurt und Courtney erfinden das Badezimmer-Selfie», postete Cross. (Quelle: Twitter.com / Shelly)

«Sie haben oft Selfies gemacht», sagt Cross zu Huffington Post. «Sie waren sich ihrer Rolle in der damaligen Kultur bewusst.» Das Foto sei höchstwahrscheinlich 1992 entstanden, als Cobain gerade mit Nirvana durch Japan tourte.

Seit einigen Jahren ist das Selfie aus der Popkultur nicht mehr wegzudenken. 2013 wurde das Wort offiziell im Oxford English Dictionary aufgenommen. Das bisher wohl berühmteste Selbstporträt entstand bei der vergangenen Oscar-Verleihung, als Ellen DeGeneres, umringt von Stars, die Kamera auf sich selbst richtete.

Fehler gefunden?Jetzt melden.