Öl für 150 Mio. Dollar: Piraten schleppen Tanker in ihre Gewässer
Aktualisiert

Öl für 150 Mio. DollarPiraten schleppen Tanker in ihre Gewässer

Der von Piraten gekaperte griechische Supertanker «Maran Centaurus» ist nach Angaben der Reederei zur somalischen Küste verschleppt worden.

Das Schiff liege vor der Piratenhochburg Hobyo vor Anker, teilte Maran Tankers am Mittwoch mit. Der Tanker hat nach Einschätzung von Branchenexperten mit 275 000 Tonnen Rohöl eine Fracht im Wert von rund 150 Millionen Dollar geladen.

Der Tanker mit saudiarabischem Öl für die USA und 28 Mann Besatzung an Bord wurde am Sonntag rund 1600 Kilometer vor der somalischen Küste überfallen. Der Wert der Fracht liegt sogar noch um rund 50 Prozent höher als bei dem im vergangenen Jahr gekaperten saudiarabischen Supertanker «Sirius Star», der Rohöl im Wert von mehr als 100 Millionen Dollar geladen hatte. (dapd)

Deine Meinung