Sanierung: «Pisserelle» wird nach Ostern geschlossen
Aktualisiert

Sanierung«Pisserelle» wird nach Ostern geschlossen

Weil Trunkenbolde immer wieder auf der Bollwerk-Passerelle urinieren, rostet diese und muss saniert werden. Nun ist klar wann dies geschehen soll.

von
nc
Die Passerelle beim Bollwerk bleibt ab dem Osterdienstag während rund zwei Monaten geschlossen.

Die Passerelle beim Bollwerk bleibt ab dem Osterdienstag während rund zwei Monaten geschlossen.

Tausende von Nachtschwärmern lockt die Berner Innenstadt jedes Wochenende an. Manche von ihnen missbrauchen dann die Bollwerk-Passerelle in der Nähe des Hauptbahnhofs als Pissoir. Deshalb muss das Tiefbauamt nun handeln und die Brücke sanieren. Die Bollwerk-Passerelle bleibt vom Osterdienstag an während rund zwei Monaten gesperrt, damit die nötigen Unterhalts- und Reparaturarbeiten ausgeführt werden können.

Kosten geteilt

Insbesondere wird das Brückengeländer, an dem Korrosionsschäden aufgetreten sind, durch eine neue Konstruktion ersetzt. Zudem erhält die Passerelle einen neuen Belag. Dabei handelt es sich um Garantiearbeiten, deren Kosten von rund 250'000 Franken zum grösseren Teil durch die seinerzeit beauftragten Privatunternehmen getragen werden. Die Stadt übernimmt als Abgeltung für den Mehrwert der neuen Geländerkonstruktion einen Kostenanteil von rund 90'000 Franken. Den Fussgängern wird empfohlen, als Alternative den Zebrastreifen bei der Neuengasse zu benützen.

Deine Meinung