Torte, Luftballons, Geschenke: Pistorius feiert Geburtstag im Gefängnis mit Familie
Aktualisiert

Torte, Luftballons, GeschenkePistorius feiert Geburtstag im Gefängnis mit Familie

Der zu fünf Jahren Haft verurteilte Oscar Pistorius hat seinen 28. Geburtstag im Gefängnis mit seinen Geschwistern und gefeiert und ist dabei offenbar bevorzugt behandelt worden.

von
kko
1 / 62
Am 6. Oktober 2015 ordnete die Berufungskommission an, dass Oscar Pistorius einer Psychotherapie unterziehen muss.

Am 6. Oktober 2015 ordnete die Berufungskommission an, dass Oscar Pistorius einer Psychotherapie unterziehen muss.

AFP/Daniel Born
Oscar Pistorius hat seinen 28. Geburtstag am 22. November 2014 im Gefängnis verbracht. Zum Feiern war ihm aber dennoch zumute: Seine Geschwister brachten Kuchen und Geschenke.

Oscar Pistorius hat seinen 28. Geburtstag am 22. November 2014 im Gefängnis verbracht. Zum Feiern war ihm aber dennoch zumute: Seine Geschwister brachten Kuchen und Geschenke.

Keystone/AP/Alon Skuy
Der Prozess geht weiter: Am 27. Oktober verkündet Staatsanwalt Gerrie Nel, dass er in Berufung geht.

Der Prozess geht weiter: Am 27. Oktober verkündet Staatsanwalt Gerrie Nel, dass er in Berufung geht.

AFP/Werner Beukes

Oscar Pistorius ist am Samstag 28 Jahre alt geworden. Der zu fünf Jahren Haft verurteilte ehemalige Sprintstar verbrachte seinen Geburtstag zwar im Gefängnis, nicht aber ohne seine Lieben und hat damit offenbar eine Sonderbehandlung genossen.

Wie die südafrikanische Zeitung «Sunday Times» berichtet, hätten Schwester und Bruder den Weltrekordhalter zwei Stunden lang besucht und ihm Geschenke, Luftballons und einen Geburtstagskuchen mitgebracht – was normalerweise verboten sei. Ferner seien die Autos der Pistorius-Geschwister nicht durchsucht worden.

Anhörung zum Strafmaß

Auf Anfrage der Zeitung dementierte ein Sprecher der Haftanstalt, dass der berühmte Südafrikaner gesondert behandelt würde. Dennoch werde man dem Vorwurf nachgehen.

Fünf Mal Besuch pro Monat, ab und zu eine Postkarte

Der 28-Jährige darf gemäss Angaben der Strafvollzugsbehörde fünf Mal pro Monat Besuch empfangen – für jeweils eine Stunde. Zu besonderen Anlässen kann er zudem Postkarten erhalten.

Der unterschenkelamputierte Oscar Pistorius war Mitte Oktober wegen fahrlässiger Tötung an seiner Freundin Reeva Steenkamp zu einer fünfjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden.

Die Staatsanwaltschaft hat gegen das Urteil Berufung beantragt. Sie glaubt, Pistorius habe Steenkamp vorsätzlich getötet. Eine erste Anhörung dazu ist für den 9. Dezember angesetzt.

Deine Meinung