16.10.2020 04:58

DavosPizzakurier landet mit Auto auf Wiese und bleibt stecken

Eine Leser-Reporterin bestellte am Mittwoch mit Kollegen Pizza. Bis sie essen konnten, waren die Pizzen kalt. Der Kurier blieb mit dem Auto auf einer Wiese beim Haus an einem Randstein hängen.

von
Michel Eggimann

In Davos blieb ein Pizzakurier auf einer Wiese stecken.

Leser-Reporterin

Darum gehts

  • Jugendliche bestellten bei einem Pizzakurier in Davos Pizza nach Hause.

  • Der Kurier ist vor dem Haus mit dem Auto auf einer Wiese stecken geblieben.

  • Die Jugendlichen versuchten gemeinsam mit dem Fahrer, das Auto von der Wiese zu bringen.

  • Das gelang nicht, so rief der Kurier bei seinem Chef an, und der kam vor Ort.

  • Die Jugendlichen kamen zwar noch zu ihren Pizzen, diese waren aber in der Zwischenzeit kalt.

Die 15-jährige Lisa Furrer war am Mittwochabend mit Kollegen in Davos. Als sie Hunger bekamen, bestellten sie bei einem Lieferdienst Pizza nach Hause. Beim Eintreffen des Pizzakuriers stand die 15-Jährige am Fenster. Sie schildert: «Der Kurier war relativ schnell unterwegs. Er fuhr zu weit und wollte bei einer Einfahrt zu einer Garage wenden. Doch das ging schief.» Es gehe an dieser Stelle steil bergab, erklärt Furrer.

Der Pizzakurier sei dann auf eine Wiese gefahren. Die Rede ist auch von einem Knall, den es gegeben hat. Von der Wiese kam der Kurier nicht mehr weg. «Das Auto blieb stecken», so die 15-Jährige. Es sei auf einem Randstein hängen geblieben. Nachdem die Jugendlichen das bemerkt hatten, sind sie nach draussen gegangen.

Eigentümer der Wiese war nicht erfreut

Furrer sagt: «Mit vereinten Kräften haben wir versucht, das Auto von der Wiese zu bringen. Ich und meine Kollegen haben das Auto angestossen.» Doch der Versuch sei erfolglos geblieben. Irgendwann sei auch der Eigentümer der Wiese, auf dem das Fahrzeug stand, dazugestossen. Dieser habe überhaupt keine Freude an der Situation gehabt und den Pizzakurier zur Rede gestellt. Er habe sich darauf entschuldigt. Die 15-Jährige und ihre Kollegen meinten zum Kurier, er solle doch den Abschleppdienst kommen lassen. Dieser habe stattdessen aber seinen Chef angerufen.

Die Leser-Reporterin hat noch mitbekommen, wie der Chef dann auch vor Ort eintraf. «Danach musste ich aber gehen, und ich weiss nicht, wie sie das Auto von der Wiese bringen konnten.» Der betroffene Pizzakurier wollte sich zum Vorfall in Davos nicht äussern. Bei der Kantonspolizei Graubünden ist der Vorfall nicht bekannt.

Zu den Pizzen sind die Jugendlichen trotz des Unfalls noch gekommen. Jedoch mit einer Verzögerung, da sie zuerst mithelfen wollten, das Auto zu befreien. Furrer sagt: «Meine Pizza ist zwar kalt, aber trotzdem gut.» Die 15-Jährige meint, sie werde auch in Zukunft wieder bei diesem Pizzakurier bestellen, denn mit der Qualität des Essens sei sie zufrieden gewesen.

Etwas gesehen? Schicken Sie es uns per Whatsapp!
Diese Nummer sollten Sie sich gleich jetzt in Ihrer Kontaktliste speichern, denn Sie können Fotos und Videos per Whatsapp an die 20-Minuten-Redaktion schicken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
15 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

mc carthy

17.10.2020, 13:02

In Wuhan ist auf dem Markt ein Sack Reis umgefallen.

Einfach so

17.10.2020, 08:31

Immer schön ein Föteli oder Filmli machen, den Medien zuspielen und wenn möglich, noch bei der Polizei verpetzen. Und am Schluss noch Stolz auf seine Heldentat sein...

Andreas

16.10.2020, 08:07

Keine echten Nachrichten mehr? Und ich habe Gestern den Abfall entsorgt.