PKs verfehlten 2007 die Mindestrendite
Aktualisiert

PKs verfehlten 2007 die Mindestrendite

Die Turbulenzen an den Finanzmärkten haben nun auch die Schweizer Altersvorsorge erreicht: Die Pensionskassen haben 2007 gemäss dem Pensionskassen-Index der Credit Suisse nur eine Anlagerendite von knapp 2,1 Prozent erzielt.

Damit wurde die für die berufliche Vorsorge (BVG) gesetzlich vorgeschriebene Mindestrendite von 2,5 Prozent verfehlt.

Grund zum Renditeabfall seien negative Entwicklungen im dritten (-0,2 Prozent) und vor allem im vierten Quartal (-1 Prozent), sagte CS-Sprecher Jan Vonder Mühll. In der Mitte des letzten Jahres hatte die Performance noch satte 3,3 Prozent betragen.

SDA/kk

Deine Meinung