Nürnberg-Fan belästigt: «Platzsturm macht keinen Spass, wenn man plötzlich eine Hand im Schritt spürt» 
Publiziert

Nürnberg-Fan belästigt«Platzsturm macht keinen Spass, wenn man plötzlich eine Hand im Schritt spürt» 

In Nürnberg kam es am Sonntag bei einem Platzsturm zu einer sexuellen Belästigung. Eine junge Frau macht den Vorfall nun öffentlich.

von
Sven Forster
1 / 4
Bei diesem Platzsturm wurde eine Frau sexuell belästigt. 

Bei diesem Platzsturm wurde eine Frau sexuell belästigt. 

IMAGO/MIS
Es passierte am Sonntag in Nürnberg. 

Es passierte am Sonntag in Nürnberg. 

IMAGO/MIS
Die Nürnberger und Schalker feierten gemeinsam den Meistertitel der Schalker in der 2. Bundesliga. 

Die Nürnberger und Schalker feierten gemeinsam den Meistertitel der Schalker in der 2. Bundesliga. 

imago/Bernd Müller

Darum gehts

Die Freude in Nürnberg war gross. Nicht weil der Club aufgestiegen ist, sondern weil Gegner Schalke am Sonntag im Max-Morlock-Stadion den Aufstieg und Meistertitel in der 2. Bundesliga feierte. Zwischen den Nürnbergern und Schalkern existiert eine Fanfreundschaft. 

Doch beim Platzsturm nach dem Spiel kam es zu einer unschönen Szene. Eine Frau wurde offenbar sexuell belästigt. Auf Twitter teilte die Nürnberg-Anhängerin den Vorfall: «So ein Platzsturm macht gar nicht so viel Spass, wenn man in der Menschenmenge auf einmal eine Hand auf seinem Po spürt, die dann auch in den Schritt greift und letztlich versucht, einem das Trikot aus der Hose zu ziehen und unter das Trikot zu langen.» 

Polizei ermittelt

Die junge Frau machte den Vorfall publik, um auf das Problem aufmerksam zu machen, wie sie selbst schreibt: «Ich will keine Aufmerksamkeit oder Mitleid, ich will das nur erzählen, da sich manche Menschen erlauben, andere ohne ihren Willen anzufassen und das ist kein Einzelfall. Ich bin in Ordnung, ich habe Hilfe bekommen. Doch andere in der Situation bekommen keine Hilfe und tragen schwere psychische Schäden davon.» 

Eine Anzeige wurde bereits erstattet. Das Positive: Ein Bild vom Angreifer wurde gemacht und andere Personen sollen laut Medienberichten eingeschritten sein. Die Polizei bestätigt die Anzeige gegenüber «Nordbayern»: «Gegen den noch unbekannten Tatverdächtigen ermittelt jetzt die zuständige Fachstelle.» Ihren Post schliesst die Fussball-Enthusiastin wie folgt: «Alter, was ist mit manchen Menschen nur los.» 

Wirst du oder wird jemand, den du kennst, sexuell belästigt?

Hier findest du Hilfe:

Belästigt.ch, Onlineberatung bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz

Verzeichnis von Anlaufstellen

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Deine Meinung

27 Kommentare