Aktualisiert 06.03.2005 20:27

Playback-Gesang soll in Schanghai strafbar werden

Für Künstler in China könnte es bald schwieriger werden, bei Live-Auftritten playback zu singen.

Berater der chinesischen Regierung dringen darauf, die Praxis einzudämmen.

«So zu tun, als ob man singe, ist nichts anderes als der Handel mit gefälschten Markenprodukten», zitierte die Zeitung «Xin Jing Bao» Ma Bomin, eine Beamtin der städtischen Kommunikationsverwaltung in Schanghai. «Das muss energisch boykottiert und gemieden werden», erklärte Ma.

Sie tritt für ein Gesetz ein, das es einem Künstler bei Strafe untersagt, ohne ausdrückliche vorherige Ankündigung playback zu singen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.