Publiziert

RaubkopienPlaystation 5 könnte das nächste Ziel von Hackern sein

Nach 20 Jahren hat ein Hacker es möglich gemacht, Raubkopien ohne Umbau auf der alten Playstation 2 abzuspielen. Dieser Hack könnte bald auch auf der neuen Playstation 5 laufen. Das wäre eine Katastrophe für Sony.

von
Marc Gerber
1 / 7
Die Playstation 5 könnte schon bald gehackt werden, damit man jegliche Software auf der PS5 abspielen kann.

Die Playstation 5 könnte schon bald gehackt werden, damit man jegliche Software auf der PS5 abspielen kann.

REUTERS
Grund ist die Playstation 2, die vor 20 Jahren auf den Markt kam.

Grund ist die Playstation 2, die vor 20 Jahren auf den Markt kam.

AP/Sony
Der Hacker «CTurt» hat einen Weg gefunden, wie die PS 2 gebrannte Spiele ohne Umbau der Konsole abspielt.

Der Hacker «CTurt» hat einen Weg gefunden, wie die PS 2 gebrannte Spiele ohne Umbau der Konsole abspielt.

Sony

Darum gehts

  • Ein Hacker hat es nach 20 Jahren möglich gemacht gebrannte Spiele auf der Playstation 2 abzuspielen.

  • Dies, ohne die Konsole umzubauen. Der Hack funktioniert über eine Software auf der Disk.

  • Die Playstation 2 kam 2000 auf den Markt und bis jetzt musste man einen Modchip einbauen, um gebrannte Software abzuspielen.

  • Dieser Trick könnte auch bei neueren Konsolen wie der Playstation 5 funktionieren.

Raubkopien und selbst erstellte Software – kurz Homebrew – gehören zur Geschichte der Konsolen dazu wie ein Controller. Schon für den Gameboy gab es illegale Spielkassetten mit Tausenden von bekannten Spielen, und auch auf der Playstation 1 oder Xbox gab es mit Modchips die Option, Raubkopien zu abspielen. Dies ist aber nur ein Aspekt. Hacker haben es sich schon immer zur Aufgabe gemacht, Konsolen anders zu nutzen als gedacht.

So wurden Betriebssysteme wie Linux oder sogar Windows XP auf der originalen Xbox installiert. Auch Emulatoren wie RetroArch fanden den Weg auf jegliche Konsolen. Mit diesen Emulatoren ist es möglich, auf der Playstation 3 alte Nintendo-Spiele wie «Super Mario»zu spielen. Bis eine neue Konsole gehackt wird, geht es meist Jahre, denn die Entwickler wie Sony oder Nintendo machen es den Hackern nicht einfach.

Playstation 2 nach 20 Jahren gehackt ohne Modchip

Eine Sensation kam dieses Jahr aus der Modding-Community. So hat es ein Hacker geschafft, ohne Umbau der Konsole eine Playstation 2 zu hacken. Diese spielt jetzt gebrannte DVDs ab und durch dies auch Raubkopien und andere Softwares. Ein Durchbruch, denn so ist es bei den meisten Konsolen nur möglich, solche Software abzuspielen, wenn man selber ein Chip auf das Motherboard der Konsole lötet. Das ist ein Prozess, der ein gewisses Know-how und auch Risikobereitschaft fordert, denn wer falsch lötet, der zerstört vielleicht seine Konsole. Das wäre ein teurer Spass, denn wer möchte schon seine neue Playstation oder Xbox zerstören.

Dieser Hack für die mittlerweile 20-jährige Playstation 2 könnte auch auf den Nachfolgemodellen möglich sein – wenn auch komplizierter, denn ein Blu-Ray-Laufwerk, mit dem die Nachfolger ausgerüstet sind, ist deutlich komplexer. Trotzdem sind sich die Hacker sicher, dass zumindest die Möglichkeit besteht, sogar eine Playstation 5 durch eine ähnliche Methode zu hacken. Falls dies möglich wäre, müsste Sony mit massiven Umsatzeinbussen rechnen. Denn so ein Hack ist deutlich einfacher auszuführen, als an seiner Playstation herumzulöten.

Der Raspberry Pi ist ein Micro-PC, der mit dem Betriebssystem RetroPie auch Emulationen abspielt.

Der Raspberry Pi ist ein Micro-PC, der mit dem Betriebssystem RetroPie auch Emulationen abspielt.

Retropie

Wer einfach alte Spiele emulieren möchte, der kann sich auch einen Mini-PC wie ein Raspberry Pi kaufen und diesen dazu benützen. Mit dem RetroPie gibt es sogar ein Betriebssystem speziell für diesen Zweck, das sogar Playstation und Xbox-Controller unterstützt. Solche Systeme sind mit ein wenig Geduld auch relativ schnell eingerichtet und bedienerfreundlich, das System basiert auf Linux.

Ob aber die Playstation 5 schon bald gehackt wird, dass weiss niemand. Sicher ist: Am Hauptquartier von Sony in Japan setzt man alles daran, dass dies mit dem nächsten Update nicht möglich wird.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
50 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Philip S.

04.12.2020, 18:25

"massiven Umsatzeinbussen" für ALTE Spiele ? Welcher Umsatz für ein Gerät, das gar nicht mehr hergestellt wird ? Es gibt ja nicht mal genügend PS5. Reisserische Titel na ja, aber das ist jetzt übertrieben... :-( Ausserdem war Linux auf der PS3 mal legal, ja sogar offiziell unterstützt, bis es dann per Update (in dem Fall "Down"date) wieder gekillt wurde.

Chris de King

04.12.2020, 14:44

Eine Katastrophe für Sony? Die Katastrophe war und ist, dass sie es wieder mal verpeilt haben genügend Konsolen zu produzieren!

Gamer aus Schwyz

04.12.2020, 14:30

Meine Playstation 5 bleibt erstmal offline, um all die Storys durchzuspielen von Spielen, die ich noch keine Zeit hatte zu zocken auf der PS4.