Schupfart AG: Plötzlich ein Reh auf der Strasse – Töfffahrer nicht mehr ansprechbar

Publiziert

Schupfart AGPlötzlich ein Reh auf der Strasse – Töfffahrer nicht mehr ansprechbar

Am Mittwoch wurde ein 46-jähriger Töfffahrer durch die Kollision mit einem Reh so schwer verletzt, dass ein Rettungshelikopter ihn ins Spital bringen musste.

von
Gandalf Weidemann
1 / 3
Der Töfffahrer wurde durch die Kollision mit dem Waldbewohner schwer verletzt.

Der Töfffahrer wurde durch die Kollision mit dem Waldbewohner schwer verletzt.

KAPO Aargau
Das Reh war ausserorts auf die Strasse gelaufen. (Symbolbild)

Das Reh war ausserorts auf die Strasse gelaufen. (Symbolbild)

20min/Community
Die Kollision passierte auf der Strecke zwischen Wegstetten und Schupfart.

Die Kollision passierte auf der Strecke zwischen Wegstetten und Schupfart.

Google-Maps

Am Mittwoch fuhr ein 46-jähriger Motorradfahrer gegen 18 Uhr auf der Wegenstetterstrasse von Schupfart in Richtung Wegenstetten, als er plötzlich von einem Wildtier überrascht wurde. Ausserorts sprang ein Reh auf die Strasse und kreuzte die Fahrbahn des 46-Jährigen. Dabei kam es zu einer schweren Kollision zwischen dem Waldbewohner und dem Töfffahrer. Hierdurch kam der Motorradlenker zu Fall und verlor infolgedessen sein Bewusstsein. 

Die angerückten Ersthelfer und Polizeipatrouille fanden den schwer verletzten liegend am Strassenrand vor. Er war nicht mehr ansprechbar gewesen. Ein Rettungshelikopter brachte ihn ins Spital. Die Kantonspolizei Aargau hat zur weiteren Klärung des Unfallhergangs die Ermittlungen aufgenommen.

Aktivier jetzt den Basel-Push!

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung