Frosch eingepackt: «Plötzlich hat sich der Salat bewegt»
Aktualisiert

Frosch eingepackt«Plötzlich hat sich der Salat bewegt»

Überraschung für einen Leser-Reporter: In seinem Gartensalat aus der Migros sass ein Frosch. Dass Tiere es in die Ladenregale schaffen, kommt immer mal wieder vor.

von
20 minutes/lüs
1 / 9
Eine 20-Minuten-Leserin aus Versoix GE staunte, als sie den in der Migros gekauften Gartensalat zubereiten wollte: In der Packung sass ein lebender Frosch.

Eine 20-Minuten-Leserin aus Versoix GE staunte, als sie den in der Migros gekauften Gartensalat zubereiten wollte: In der Packung sass ein lebender Frosch.

Leser-Reporter
Dass der Frosch im Salat sass, bemerkte die Frau des Lesers, als sich die Packung bewegte.

Dass der Frosch im Salat sass, bemerkte die Frau des Lesers, als sich die Packung bewegte.

Leser-Reporter
Bei Migros heisst es, man bedauere den Vorfall. Die Salate würden vor dem Verpacken gewaschen, und alles werde entfernt, was nicht in den Salat gehört.

Bei Migros heisst es, man bedauere den Vorfall. Die Salate würden vor dem Verpacken gewaschen, und alles werde entfernt, was nicht in den Salat gehört.

Leser-Reporter

«Als meine Frau den Salat aus dem Kühlschrank nahm, bewegte sich die Packung plötzlich», berichtet ein Leser-Reporter aus Versoix GE. Danach stellte sie fest: Zwischen den Blättern des Gartensalats aus der Migros sass ein lebendiger Frosch.

Gekauft hatten sie den Salat zwei Tage davor, so lange hatte das Tier also im Kühlschrank überlebt. Er habe den noch verpackten Salat samt Frosch in die Migros-Filiale zurückgebracht, berichtet der Leser-Reporter. «Dort waren die Angestellten überrascht. Man bot mir an, den Salat gegen einen anderen zu tauschen, und schenkte mir zudem Schokolade.»

«Er muss sich zwischen den Blättern versteckt haben»

Migros-Sprecher Tristan Cerf sagt: «Wir bedauern diesen Vorfall. Es ist unangenehm, eine solche Entdeckung zu machen.» So etwas passiere jedoch sehr selten. «Unsere Gemüse und Salate werden gewaschen, Unerwünschtes wird entfernt.» Der Frosch müsse sich bei diesem Reinigungsprozess so gut zwischen den Salatblättern versteckt haben, dass man ihn übersehen habe.

Bereits vor zwei Jahren ereignete sich ein ähnlicher Vorfall: 20-Minuten-Leserin Fabienne Graber aus dem Aargau entdeckte in einer in der Migros gekauften Packung Krautstiel einen Mauergecko. Diese Tiere sind in Spanien heimisch, von wo das Gemüse stammte. Graber entschied sich, den Gecko als Haustier zu halten – er bekam den Namen Don Migrolino. In einem Bund Krautstiel aus dem Coop entdeckte eine andere Leserin eine Riesenheuschrecke.

Noch deutlich unangenehmer war die Entdeckung, die eine Leserin im August 2016 in einer Packung Fertigsalat aus einem Migrolino-Shop im Waadtland machte: Zwischen den vorgeschnittenen Salatblättern lag eine tote Maus.

Deine Meinung