Pädophile im Netz: Plötzlich ist der Chat-Freund ein Erwachsener
Aktualisiert

Pädophile im NetzPlötzlich ist der Chat-Freund ein Erwachsener

Immer wieder fallen Jugendliche im Chatroom auf Erwachsene herein, die sie sexuell ausbeuten. Regula Schwager von der Beratungsstelle Castagna erklärt, warum.

von
ann

Die 14-jährige Sabrina war das Alias eines verdeckten Ermittlers der Zürcher Stadtpolizei. Im Rahmen der verdeckten Fahndung in einem Chatroom wurde ein 23-Jähriger verhaftet, der die Unterhaltung innert kurzer Zeit auf sexuelle Inhalte gelenkt und mit Sabrina Handynummer und E-Mail-Adresse ausgetauscht hatte. Dabei handelte es sich laut Bundesgericht um eine verdeckte Fahndung, für die es keine Genehmigung durch ein Gericht braucht.

Bei der Beratungsstelle Castagna ist man froh über den Entscheid des Bundesgerichts.«Es muss gefahndet werden können», sagt Regula Schwager, Co-Leiterin der Beratungsstelle. Die Jugendlichen müssten geschützt werden. «Sie können häufig die Gefahren, die im Internet lauern, nicht richtig einschätzen.»

Die Beratungsstelle betreut viele Jugendliche, die sexuelle Belästigung übers Internet erleben. Es gebe auch Jugendliche, die sich mit den Chatpartnern treffen würden. Wieso die Jugendlichen sich mit ihren Chatpartnern treffen und dann auch nicht davonrennen, erklärt Regula Schwager im Video.

Deine Meinung