Aktualisiert 12.09.2019 14:54

Kurz nach FeldarbeitPlötzlich loderte der Quad lichterloh

Der Quad eines 20-Jährigen ist am Mittwoch in Hildisrieden in Brand geraten. Kurz nachdem er Rauch bemerkt hatte, stand der Quad schon in Vollbrand.

von
gwa
1 / 6
Kurz nachdem ein 20-Jähriger am Mittwoch Rauch bemerkt hatte, geriet sein Quad in Hildisrieden in Vollbrand.

Kurz nachdem ein 20-Jähriger am Mittwoch Rauch bemerkt hatte, geriet sein Quad in Hildisrieden in Vollbrand.

Luzerner Polizei
Ähnlich gin es einer Autofahrerin im Juli auf der Autobahn A14 bei Buchrain: Sie hatte bemerkt, dass eine Kontrolllampe am Armaturenbrett aufleuchtete und hielt an. Wenig später loderte ihr Auto.

Ähnlich gin es einer Autofahrerin im Juli auf der Autobahn A14 bei Buchrain: Sie hatte bemerkt, dass eine Kontrolllampe am Armaturenbrett aufleuchtete und hielt an. Wenig später loderte ihr Auto.

Luzerner Polizei
Anfang Juni fing ein Auto nach einem Auffahrunfall auf der Brünigstrasse in Lungern Feuer.

Anfang Juni fing ein Auto nach einem Auffahrunfall auf der Brünigstrasse in Lungern Feuer.

Luzerner Polizei

Gegen 18.10 Uhr am Mittwoch ist in Hildisrieden ein Quad in Brand geraten. Der 20-jährige Quadfahrer hatte mit dem Fahrzeug zuvor noch Feldarbeiten ausgeführt und war auf dem Rückweg zu seinem Arbeitgeber, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte.

Kurz nach dem Kreisel Zentrum bemerkte der 20-Jährige, dass aus dem Quad Rauch entwich. «Wenige Augenblicke später stand der Quad in Vollbrand», heisst es in der Polizeimeldung. Die ausgerückte Feuerwehr konnte das Feuer löschen.

Verletzt wurde niemand. Am Quad entstand Totalschaden. Wie viel Sachschaden am Trottoir entstand, ist noch unklar. Wieso das Fahrzeug in Brand geraten war, wird abgeklärt. Im Vordergrund steht laut Polizei ein technischer Defekt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.