Polizeimeldungen Ostschweiz: Plötzlich versagten die Bremsen
Publiziert

Polizeimeldungen OstschweizPlötzlich versagten die Bremsen

Auf der Malojastrasse in Vicosoprano GR ist am Montagmittag ein Autofahrer in einer Kurve von der Fahrbahn geraten. Zwei Personen wurden verletzt.

von
Büro Ostschweiz
1 / 104
Vicosoprano GR, 07.09.2020: Ein Lenker (63) fuhr auf der Malojastrasse H3 von Casaccia talwärts in Richtung Vicosoprano. Dann hätten seine Bremsen versagt. Nach eigenen Angaben steuerte er das Auto in eine ansteigende Zufahrt. Dort prallte es gegen eine Barriere und fuhr über einen Vorplatz. Danach fuhr es einen Abhang hinunter, wo es sich überschlug. Er und seine Beifahrerin (67) wurden verletzt. 

Vicosoprano GR, 07.09.2020: Ein Lenker (63) fuhr auf der Malojastrasse H3 von Casaccia talwärts in Richtung Vicosoprano. Dann hätten seine Bremsen versagt. Nach eigenen Angaben steuerte er das Auto in eine ansteigende Zufahrt. Dort prallte es gegen eine Barriere und fuhr über einen Vorplatz. Danach fuhr es einen Abhang hinunter, wo es sich überschlug. Er und seine Beifahrerin (67) wurden verletzt.

Kapo GR
Frauenfeld TG, 06.09.2020: Die Kapo TG traf am Sonntagmorgen nach einem Hinweis auf ein beschädigtes Auto an der Försterhausstrasse. Im Fahrzeug fanden sie einen schlafenden Mann am Steuer vor. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kapo TG verlor der Lenker bei einem Wendemanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto prallte gegen einen Zaun und rollte anschliessend mehrere Meter den Abhang hinunter. Verletzt wurde niemand. Der Mann war betrunken. Seinen Fahrausweis ist er los. 

Frauenfeld TG, 06.09.2020: Die Kapo TG traf am Sonntagmorgen nach einem Hinweis auf ein beschädigtes Auto an der Försterhausstrasse. Im Fahrzeug fanden sie einen schlafenden Mann am Steuer vor. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kapo TG verlor der Lenker bei einem Wendemanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto prallte gegen einen Zaun und rollte anschliessend mehrere Meter den Abhang hinunter. Verletzt wurde niemand. Der Mann war betrunken. Seinen Fahrausweis ist er los.

Kapo TG
Wattwil SG, 05.09.2020: In der Region Lanterschwil ist ein Schopf bis auf die Grundmauern abgebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch nicht geklärt und wird von Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht.

Wattwil SG, 05.09.2020: In der Region Lanterschwil ist ein Schopf bis auf die Grundmauern abgebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch nicht geklärt und wird von Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht.

Kapo SG

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Ein 63-jähriger Lenker fuhr am Montag kurz nach 12 Uhr auf der Malojastrasse H3 von Casaccia talwärts in Richtung Vicosoprano. Bei der Örtlichkeit Pranzaira versagte gemäss seiner Aussage die Bremse und er steuerte das Auto links in eine ansteigende Zufahrt.

Dort prallte es gegen eine Barriere und fuhr über einen Vorplatz. Danach fuhr es einen Abhang hinunter, wo es sich überschlug, wie die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung schreibt. Der Autofahrer wurde mittelschwer verletzt. Gemeinsam mit seiner leicht verletzten 67-jährigen Beifahrerin konnte er das Auto selbständig verlassen.

Je ein Ambulanzteam des Spitals Spino sowie der Rettung Oberengadin transportierte die beiden ins Spital nach Samedan. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde das Fahrzeug sichergestellt. Gemeinsam mit dieser ermittelt die Kantonspolizei Graubünden die Umstände, die zu diesem Verkehrsunfall führten.

Etwas gesehen? Schicken Sie es uns per Whatsapp!
Diese Nummer sollten Sie sich gleich jetzt in Ihrer Kontaktliste speichern, denn Sie können Fotos und Videos per Whatsapp an die 20-Minuten-Redaktion schicken.

Deine Meinung