Banküberfall in Biel: Plötzlich zückte er eine Pistole unter der Zeitung

Aktualisiert

Banküberfall in BielPlötzlich zückte er eine Pistole unter der Zeitung

Bei einem Banküberfall hat ein Unbekannter am Montagmittag in Biel mehrere zehntausend Franken erbeutet. Der mutmassliche Täter bedrohte eine Bankangestellte mit einer Faustfeuerwaffe.

Der Mann betrat die Filiale der Berner Kantonalbank am Zentralplatz in Biel kurz vor Mittag. Die Faustfeuerwaffe, mit der er die Angestellte bedrohte, hatte er unter einer Zeitung versteckt, wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Dienstag mitteilten.

Auf Englisch mit unbekanntem Akzent verlangte der etwa 30-jährige Mann von der Schalterangestellten Geld. Mit einer Beute von mehreren zehntausend Franken und einer noch nicht bekannten Menge Euro verliess der Räuber unauffällig die Bank und floh anschliessend in unbekannte Richtung.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte der Bankräuber bisher noch nicht angehalten werden. Die Polizei sucht Zeugen.

(sda)

Deine Meinung