Aktualisiert 12.11.2014 11:16

Glänzender Auftritt

Po stiehlt Kim Kardashian die Show

Kim Kardashian ziert das Cover der neusten Ausgabe des «Paper»-Magazins. Doch der eigentliche Star ist eher ihr Hintern.

von
lme

«Break the Internet – Kim Kardashian» steht in grossen Lettern auf dem Titel der Dezember-Ausgabe des «Paper»-Magazins. Darüber prangert etwas Grosses, Glänzendes. Es ist der Hintern von Kim Kardashian (34). Gewohnt üppig, ungewohnt geölt.

Was genau die Message des Covers ist, bleibt unklar. «Break the Internet» könnte wohl bedeuten, dass Kim mit diesem Anblick das Internet zum Erliegen bringen will oder soll. Das «Paper»-Magazin erklärt den Titel auf seinerWebsite wie folgt: «Es gibt keine andere Person auf der Welt, die Schlagzeilen macht, nur weil sie aus dem Haus geht. Kim hält das Internet am Laufen.»

Darauf kann man ein Champagnerglas abstellen

Offensichtlich waren die Macher des Magazins fuditechnisch so im Schuss, dass sie gleich noch eine zweite Titelvariante ausprobierten. Auf dieser giesst sich Kim Kardashian Champagner über den Kopf, direkt in ein Glas, das – oh Wunder – auf ihrem Hintern steht. Das Sujet ist jedoch nicht neu. Es ist vom Kultbild aus den 70er-Jahren von Jean-Paul Goude abgekupfert.

Mit dem Cover lieferte das «Paper»-Magazin die perfekte Twitter-Vorlage. An kreativen Vergleichen mangelt es nicht im Netz.

Kim als Zentaur

Kim als Donut

Kim mit Bruce Willis-Fudi

Das Vorbild für Kims Hintern: Eine Tomate

Oder eine Kartoffel

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.