Aktualisiert 02.11.2011 19:14

Saas-Fee

Podladtchikov setzt Duftmarke

Die Schweizer Halfpipe-Spezialisten haben in dieser Saison
diverse Ziele im Kopf. Neben dem Weltcup interessieren sie sich vor allem für die WM-Premiere der TTR-Tour im neuen Jahr.

von
mal
Strahlender Sonnenschein und ein glänzend aufgelegter Iouri Podladtchikov an der gestrigen Quali in Saas Fee.

Strahlender Sonnenschein und ein glänzend aufgelegter Iouri Podladtchikov an der gestrigen Quali in Saas Fee.

Saas-Fee ist derzeit die erste europäische FIS-Station der Halfpipe-Spezialisten in der neuen Saison. Eine erste Duftmarke setzte gestern Iouri Podladtchikov, der Zürcher gewann die Qualifikation und steigt heute entsprechend als Favorit in den Final. Ein Heimsieg wäre zwar schön, aber der Fokus von Swiss Snowboard ist auf den Februar 2012 ausgerichtet, dann findet in Oslo die erste TTR-WM statt. «Von der qualitativen Besetzung her ist diese mit den Olympischen Spielen zu vergleichen», ist sich Nationaltrainer Pepe Regazzi sicher. Das Preisgeld sei immens, ein allfälliger Titel extrem wichtig fürs Prestige und im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi eine aussagekräftige Standortbestimmung.

Die TTR-Organisatoren bemühen sich hinter den Kulissen auch darum, für die nächste Olympia-Selektion mitberücksichtigt zu werden. Die Fahrer sollen ab 2013 nicht mehr nur auf der FIS-Tour um Olympia-Plätze kämpfen können, sondern auch bei Events des im Slope- und Pipe-Bereich tonangebenden Snowboard-Verbandes. (mal/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.