Aktualisiert 22.04.2011 09:45

Missgeschick von RamosPokal hat «Totalschaden» - Real erhält Kopie

Die spanische «Copa del Rey» ist doch ärger beschädigt, als Pechvogel Sergio Ramos nach seinem Missgeschick zugeben wollte. Die Trophäe kann wohl nicht repariert werden.

von
pre

Ramos lässt den Pokal vom Bus fallen. (Quelle: Youtube)

Um vier Uhr nachts säumten noch zehntausende Real-Fans die Strassen. Alle wollten ihn sehen: Den Königspokal, den Real Madrid dank einem 1:0-Sieg über Barcelona zum ersten Mal seit 18 Jahren wieder in die Hauptstadt holte.

Die Real-Spieler erfüllten den Fans den Wunsch und präsentierten die «Copa del Rey» vom Oberdeck eines offenen Busses. Dann passierte das Missgeschick. Der 15 Kilogramm schwere Pokal rutschte Sergio Ramos aus den Händen und fiel auf die Strasse. Der Busfahrer bekam davon allerdings nichts mit und überfuhr die Trophäe.

Ronaldos Siegtreffer in der Copa del Rey

«Reparatur wird schwierig»

«Der Pokal ist zwar runtergefallen, aber es geht ihm gut. Er ist ein Geschenk des Himmels, deswegen hat er überlebt», sagte Pechvogel Ramos danach nicht ganz ehrlich. Der Pokal konnte bei der traditionellen Party rund um den Cibeles-Brunnen nämlich nicht mehr gezeigt werden. Die Trophäe war in mehrere Teile zerbrochen.

Bereits am Donnerstag erhielt Real Madrid ein Duplikat, das nun in der Vitrine im Vereinsmuseum ausgestellt ist. Der Hersteller des Pokals, Juwelier Federico Alegre, ist sich noch nicht sicher, ob das Original gerettet kann. «Wenn ein Pokal aus fünf Metern auf den Asphalt fällt und unter den Bus gerät, ist eine Reparatur schwierig. Versicherungstechnisch ist es ein Totalschaden», so Alegre, der zuerst an einen Scherz dachte, als er von der Pokalzerstörung hörte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.