Weinblog: Pol Roger – Champagne is always the answer
Aktualisiert

WeinblogPol Roger – Champagne is always the answer

Bekommen Sie einen ganz persönlichen Einblick in die traditionsbewusste und exklusive Welt des Champagners von Pol Roger.

von
Mövenpick Wein

Im Gegensatz zu vielen anderen Champagnerhäusern ist Pol Roger auch nach über 170 Jahren immer noch ein familiengeführtes Unternehmen, das von dem Vertrauen seiner Kunden lebt. Der erste Käufer sorgte dafür, dass das Haus Pol Roger trotz seiner französischen Wurzeln auch als britische Marke bekannt ist – «sozusagen halb Franzose, halb Engländer». Nicht nur die erste Flasche wurde in England gekauft, auch war einer der grössten Pol-Roger-Liebhaber kein Geringerer, als der Engländer Winston Churchill. Churchill blieb aber bei weitem nicht der einzige weltbekannte Bewunderer – auch die britischen Königspaare, wie zuletzt Meghan und Prinz Harry, schätzen den Champagner von Pol Roger. Daher ist der Brut Reserve auch als royaler Hochzeits-Champagner weltbekannt.

Treue zum Ursprung

Aus dem unterhaltsamen Interview mit Gillery geht hervor, dass die Basis für dieses enorme Vertrauen insbesondere in der Unabhängigkeit und den traditionellen Werten des Familienunternehmens steckt. Der Garant für die Spitzenqualität der Pol Roger Champagner ist der Respekt vor dem Produkt. Dieser zeigt sich vor allem in der exklusiven Kultivierung und Selektion von Trauben, der geringen Produktion und der Zeit, die sich Pol Roger für die Entstehung seiner Champagner nimmt.

Wohl auch einer der Gründe, warum der Messestand von Pol Roger durchgehend gut besucht war. Axel Gillery hat sich schon im Voraus besonders auf die gute Stimmung, die anderen Winzer und die Besucher gefreut. Seine Empfehlung ist es, sich auch bei jeder Weinverkostung besonders viel Zeit zu lassen, um die Stilistiken der vielfältigen Weine und Champagner zu erkennen und verstehen zu können. Laut Gillery bietet die Mövenpick-Weinmesse die Chance, viele unterschiedliche Weine zu entdecken, die Winzer kennenzulernen und herauszufinden, welche Weine den eigenen Geschmack am besten treffen.

«Champagner sollten Sie unbedingt zu einem Menü kombinieren»

Und genau deswegen hat Axel Gillery auch die sechs Champagner zur Weinmesse mitgebracht, die das Sortiment Pol Rogers am passendsten widerspiegeln. Bevor wir Ihnen jetzt diese sechs Champagner präsentieren, möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in das Interview mit Axel Gillery geben:

Was Sie schon immer mal über Champagner sagen wollten:

Sie sollten Champagner nicht nur als Aperitif geniessen sondern UNBEDINGT auch mal als Menübegleiter probieren. Das wirkt zwar teuer, aber für gute Weine zum Essen wird auch viel Geld ausgegeben. Die Kombination von Champagner und Essen ist leicht – probieren Sie es einfach mal aus!

Was finden wir in Ihrem heimischen Weinkeller?

Ich bin zwar verrückt nach Champagner, aber auch ein genereller Weinliebhaber. In meinem Weinkeller befinden sich insbesondere Rieslinge – natürlich aus Deutschland.

Was denken Sie über Mövenpick-Wein?

Das Mövenpick-Wein-Sortiment besticht durch die Vielfalt und die Wertschätzung der Produkte. Während der Mövenpick-Weinmesse ist es besonders schön zu sehen, wie viele Leute aus dem Team vor Ort sind und wie gut alles strukturiert und organisiert ist.

Für die Besucher der Mövenpick-Weinmesse bot Pol Roger drei jahrgangslose Champagner und drei aus dem Jahr 2009 zur Degustation an. Durchstöbern Sie hier Gillerys Champagner-Auswahl und entdecken Sie hier seine persönlichen Menü-Empfehlungen.

Deine Meinung