Aktualisiert

Pole kommt besoffen zur Welt

Ein Neugeborenes ist in Polen mit 1,2 Promille Alkohol im Blut zur Welt gekommen. Die Mutter war im oberschlesischen Sosnowiec völlig betrunken zur Entbindung im Krankenhaus erschienen.

Dies berichtete der polnische Nachrichtensender «TVN 24» am Freitag. Ärzte kämpften um das Leben des Kindes, das nach der Geburt wiederbelebt werden musste und nun künstlich ernährt wird.

Am Freitagnachmittag war der kleine Junge ausser Lebensgefahr. Andrzej Siwiec, Leiter der Kinderklinik in Sosnowiec, befürchtete schwere Schäden, die die körperliche und geistige Entwicklung des Kindes beeinträchtigen. Für die Mutter war es die siebte Entbindung. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Frau.

(sda)

Deine Meinung