Pole-Position bei Pussycat Doll: Hamilton überholt Bushido
Aktualisiert

Pole-Position bei Pussycat Doll: Hamilton überholt Bushido

Grosse Töne bei den «EMAs»: Die Tokio-Hotel-Tom und Bushido-Battle um Scherzingers Gunst gewann ein lachender Dritter. Hinzu kommen neue Plagiatsvorwürfe gegen den Deutschrapper.

Auf dem roten Teppich vor Beginn der «MTV» European Music Awards in München ging der Kampf bereits los: Tom, der Gitarrist von Tokio Hotel, und Rapper Bushido haben ein Duell ausgerufen. Beide haben sich eingeschossen – auf Pussycat Doll Nicole Scherzinger. «Also ich weiss nicht, ob sie da so auf Typen mit Bart steht oder auf Typen, die bald Bartwuchs bekommen», hatte Bushido mit Blick auf Toms Alter getönt.

Der so Angesprochene gab sich als «Optimist»: «Einfach Hose aufmachen und los. Das wird schon.» Doch – Überraschung – alles kam anders. Ein kurzer Plausch zwischen Tom und Nicole bei der Aftershow-Party – und das war es auch schon. Und sein Liebes-Konkurrent? Ist der 29-Jährige zum Schuss gekommen? «Also, ich sag dir ganz ehrlich: Ich hab sie jetzt nicht klar gemacht in dem Sinne», zitiert ihn «MTV».

«Aber ich hab mit ihr geredet und sie hat meine Hand gehalten. Ich hab mich gefühlt wie ein 15-Jähriger, der zum ersten Mal so ein Pornoheft anguckt. Deswegen war es für mich auf jeden Fall sehr erotisch gestern Abend. Es ist leider nicht mehr gelaufen. Aber mal gucken, was die Zukunft noch so bringt.» Und wenn zwei sich streiten, lacht ja bekanntlich der Dritte. Und der hat sich bereits während der Show in die Pole Position gefahren und ordentlich geflirtet. Es geht um Lewis Hamilton: «Wie mehrere Zeugen berichten, hat der Rennfahrer die sexy Sängerin auf einer der vielen Aftershow-Partys klargemacht», schreibt «MTV».

Neue Plagiatsvorwürfe gegen Bushido

«Wer uns verarscht, bekommt ein richtiges Problem!» Dieses Statement stammt von der norwegische Black-Metal-Band Dimmu Borgir, die den deutschen Rapper Bushido verklagen will (20minuten.ch berichtete). «Über das Internet haben wir erfahren, dass Bushido aus unserem Song 'Mourning Palace' die Melodie geklaut und für seinen Song 'Mittelfingah' benutzt hat», hatte die Managerin gesagt.

Unklar ist allerdings, ob Dimmu Borgir nicht selbst bei «Mourning Palace» kopiert haben, denn vor ihrem Song gab es diesen Gitarrenriff angeblich schon in dem Computerspiel «Agony». Doch die Norweger scheinen den gebürtigen Bonner durch andere Lieder «inspiriert» zu haben. Wenn man das Sample in dem Stück «Engel» mit der Anfangsmelodie des Dimmu Borgir-Stücks «Alt Lys Svunnet Hen» vergleicht, wird man stutzig.

Bushidos «Engel». Quelle: You Tube.

Dimmu Borgir: «Alt Lys Svunnet Hen». Quelle: You Tube.

Deine Meinung