Pole schafft vier Verkehrsvergehen in 15 Sekunden
Aktualisiert

Pole schafft vier Verkehrsvergehen in 15 Sekunden

Ein Pole hat es geschafft, in 15 Sekunden seinen Führerschein loszuwerden. Bei überhöhter Geschwindigkeit überholte er verbotenerweise, missachtete die Gurtpflicht und einen Fussgängerübergang.

Bei 21 gesammelten Punkten muss man in Polen den Führerschein abgeben. Der 23-jährige Junglenker hat es fertiggebracht, innerhalb von 15 Sekunden gleich 25 Punkte zu sammeln. Mit vier Übertretungen in einer Aktion ist er in Breslau einer Polizeipatrouille über den Weg gefahren.

Zunächst stritt der Mann alle Vergehen ab. Als die Polizisten ihm ein Video, seiner Fehlfahrt zeigten, wurde er kleinlaut. Seinen Führerschein musste er abgeben. Nun muss er erneut zur Fahrprüfung antreten.

Deine Meinung