Neugeborene getötet: Polin lagert Baby-Leichen in Tiefkühler
Aktualisiert

Neugeborene getötetPolin lagert Baby-Leichen in Tiefkühler

Polen wird von einem schrecklichen Mordfall erschüttert. Eine 41-jährige Frau hat drei ihrer Kinder getötet und in der Tiefkühltruhe aufbewahrt.

von
aeg
Die Polizei vor dem Haus der 41-jährigen Polin.

Die Polizei vor dem Haus der 41-jährigen Polin.

Eine 41-jährige Polin hat drei ihrer neugeborenen Babys getötet und zu Hause in einer Tiefkühltruhe aufbewahrt. Die Frau, die noch vier weitere Kinder im Alter von sechs bis 22 Jahren hat, wurde am späten Dienstagabend verhaftet und hat die Tötungen im Verhör gestanden, wie Polizeisprecher Slawomir Nojman am Mittwoch sagte.

Die 41-Jährige aus der Stadt Lubawa in Norden des Landes sagte den Beamten, sie habe die Leichen eingefroren, weil sie sich nicht von ihnen habe trennen können.

Forensiker untersuchen jetzt, ob die Säuglinge lebend geboren wurden und was die genaue Todesursache war. Auch der Ehemann wurde festgenommen und befragt. Die vier Kinder kamen bei Verwandten unter.

Ähnlicher Fall im November

Ein Nachbarin hatte die Polizei alarmiert, weil sie die Frau nach dem Ende ihrer Schwangerschaft ohne Baby antraf. Polizisten durchsuchten die Wohnung und fanden die Babyleichen in der Tiefkühltruhe.

Im November hatte im Nordosten Polens ein ähnlicher Fall für Aufsehen gesorgt. Der Mutter wird vorgeworfen, insgesamt sechs ihrer neugeborenen Kinder getötet zu haben. Die Ermittlungen laufen noch, vier Babyleichen wurden bereits entdeckt. (aeg/sda)

Deine Meinung