Politik: Die Frauen legen weiter zu
Aktualisiert

Politik: Die Frauen legen weiter zu

Der Frauenanteil in Schweizer Stadtregierungen erhöhte sich seit 1993 um 65,5% auf 25%, teilte Statistik Stadt Zürich gestern mit.

Nur noch in 12 von 110 untersuchten Städten regierte Ende 2003 keine einzige Frau.

In den städtischen Parlamenten wuchs der Frauenanteil in dieser Zeitspanne um 23% auf 30,4%. Obwohl die Frauen noch untervertreten sind, sind ihre Wahlchancen aber besser als bei Bund oder Kantonen. Die Nationalratswahlen 2003 ergaben einen Frauenanteil von 27,2%, in den Kantonsparlamenten liegt er im Schnitt bei 24,2%.

Eine breite Vertretung der Frauen in lokalen Gremien sei die beste Voraussetzung dafür, dass sich ihr Anteil in der Kantons- und Bundespolitik mittelfristig erhöhe.

(sda)

Deine Meinung