«Sozial und erfolgreich»: Politiker lobt Nazi-Familienpolitik
Aktualisiert

«Sozial und erfolgreich»Politiker lobt Nazi-Familienpolitik

Der Fraktionschef der rechtsextremistischen NPD im sächsischen Landtag, Holger Apfel, hat die Familienpolitik der Nazi-Diktatur verherrlicht.

In einer Debatte zu Folgen der demografischen Entwicklung sagte Apfel am Mittwoch, die NS-Familienpolitik sei nicht menschenverachtend, sondern sozial, familienfreundlich und vor allem erfolgreich gewesen. In den Reihen der anderen Fraktionen sorgte er mit seinen Äusserungen für Empörung.

Die Linksfraktion forderte das Landtags-Präsidium auf, Sanktionen zu prüfen. Caren Lay, parlamentarische Geschäftsführerin der Linken, sagte der AP, die Äusserung offenbare einmal mehr die Menschen verachtende Ideologie der NPD. Die nationalsozialistische Familienpolitik diente Historikern zufolge vor allem einer rassistischen Ideologie und Bevölkerungspolitik. Apfel ist auch stellvertretender NPD-Bundesvorsitzender. (dapd)

Deine Meinung