Muotathal: «Politiker lügen mehr als wir Wetterschmöcker»
Aktualisiert

Muotathal«Politiker lügen mehr als wir Wetterschmöcker»

Nach dem Tod eines Muotathaler Wetterschmöckers wird ein Nachfolger gesucht. Das Stellenprofil ist speziell: Nicht in Frage kommen etwa Elektriker oder Politiker.

von
pz

Sie sind schweizweit ein Phänomen – die Muotathaler Wetterschmöcker. Die Zentralschweizer Hobbymeteorologen sagen jeweils mit viel Humor zwei Mal im Jahr das zu erwartende Wetter voraus. Am 7. Oktober verstarb Karl Reichmuth, einer der sechs Wetterpropheten. Nun beginnt die Suche nach einem neuen Wetterfrosch – und das Anforderungsprofil hat es in sich. «Idealerweise war er höchstens ein Halbtagesschüler», sagt Wetterschmöcker Martin Holdener auf Anfrage von 20 Minuten. Er sollte ein «normales Hirn haben, sowie schlagfertig und gesellig» sein. Und: «Der Bewerber muss Eidgenosse sein», führt Holdener weiter aus. Weiter wäre von Vorteil, wenn der Wetterfrosch aus der Region stammen würde, im besten Fall sei er mit dem Muotathal verwurzelt.

Politiker haben keine Chance

Aus welcher Berufsgruppe der Aspirant kommen soll, spiele keine bedeutende Rolle. Aber: «Elektriker darf er nicht sein, denn der ist Strahlungen ausgesetzt.» Eine weitere Berufsgattung pass ebenfalls nicht ins Schema: «Politiker sind ein No-Go. Diese lügen noch mehr als wir.» Wichtig sei vor allem, dass ein Wetterfrosch naturverbunden ist. Ein Beruf in der Natur wäre von Vorteil.

Internes Auswahlverfahren

Laut Holdener können sich Interessierte beim Vorstand des Vereins melden. Der neue Wetterfrosch wird in einem internen Auswahlverfahren auserkoren, dieses dauert 3-4 Tage. Mit welcher Methode der neue Wetterprophet das Klima voraussagt, bleibt ihm überlassen. «Sein Talent muss er unter Beweis stellen können.» Ob man anhand von Ameisen oder Hühnereiern das Wetter prognostiziert sei zweitrangig. Bei der Herbstversammlung der Wetterschmöcker vom 30. Oktober wird der Neue noch kein Thema sein. Wie der Bote der Urschweiz berichtete, soll der Nachfolger erst im Frühjar 2016 vorgestellt werden.

Deine Meinung