Nach «Idiot» und «Mörder»: Politiker prügeln sich vor laufender Kamera
Aktualisiert

Nach «Idiot» und «Mörder»Politiker prügeln sich vor laufender Kamera

Nachdem sich zwei Parteivertreter gegenseitig beleidigt hatten, liessen sie während einer Diskussionssendung im georgischen Fernsehen ihre Fäuste sprechen.

von
dga

Während einer Diskussionssendung, die Gewaltausschreitungen zum Thema hatte, lassen zwei georgische Politiker die Fäuste sprechen. <i>(Video: Reuters)</i>

Eine Talkshow im georgischen Fernsehsender Maestro TV artete in einer Prügelei aus: Nachdem sich zwei Abgeordnete des nationalen Parlaments gegenseitig beleidigt hatten, gerieten sie sich vor laufender Kamera in die Haare. Im Video oben ist zu sehen, wie sich die beiden Politiker einen verbalen Schlagabtausch liefern. Moderatorin Tea Sichinava versucht die Wogen zu glätten - vergeblich: «Ich werde Ihnen Ihren Schlangenkopf abschlagen», brüllt Koba Davitashvili, Vertreter der Traum-Partei (im Clip rechts sitzend) seinen Kontrahenten Sergo Ratiani von der Vereinigten Nationalen Bewegung an.

«Sie haben keine Argumente. Alles was Sie können, ist schreien», entgegnet dieser vermeintlich gefasst. «Sie sind ein Idiot, ein Halunke und ein Mörder,» fährt ihm Davitashvili ins Wort. Da platzt Ratiani endgültig der Kragen: Er greift zu einem Glas und schmettert dieses auf den Tisch. Beide Kontrahenten erheben sich anschliessend aus ihren Stühlen und gehen aufeinander los. Erst Sicherheitsleute des Fernsehsenders können die Streithähne trennen. Paradoxerweise hatte die Diskussionsrunde ausgerechnet Gewaltausschreitungen nach einem Auftritt des georgischen Präsidenten Micheil Saakaschwili zum Thema.

Die unkommentierten Aufnahmen:

(Quelle: YouTube/DiscoveryIGeo)

Schlafende Politiker
Jordanischer Politiker zückt Revolver

Deine Meinung